Montag, 27. Dezember 2010

Burnout™ Paradise: The Ultimate Box kostenlos

Das Spiel Burnout™ Paradise: The Ultimate Box gibt es mit einem kleinen Trick bei EA gratis!




Folgende Schritte sind erforderlich: 
  1. Brittischen Proxy aufrufen (hier klicken) 
  2. EA Aktionsseite durch Proxy aufrufen: http://eastore.ea.com/servlet/PromoServlet/promoID.13025200
  3. Mit englischer Adresse registrieren
  4. EA Download Manager herunterladen und installieren
  5. Spiel mit angegebenem Code freischalten und herunterladen

Samstag, 27. November 2010

Google Mail Notifier inoffizielles Update


Google Mail Notifier ist ein sehr beliebtes Addon für Firefox. Seit einiger Zeit funktioniert die neuste offizielle Version (0.6.4.3) jedoch nicht mehr.
Es gibt jedoch ein inoffizielles Update, mit dem das Addon wieder voll funktionsfähig ist!

Das inoffizielle Update kann hier heruntergeladen und installiert werden (weitere Schritte sind nicht erforderlich):

Dienstag, 9. November 2010

O&O Umzugshilfe für Windows 7 kostenlos

Ob nach der Neuinstallation von Windows 7 auf Ihrem alten Rechner oder nach dem Kauf eines neuen Rechners mit vorinstalliertem Windows 7 - jedes Mal fehlt etwas: Ihre persönlichen Daten, Einstellungen und Anwendungen wie sie auch auf Ihrem alten Rechner vorhanden waren. Natürlich können Sie alles in mühsamer Kleinarbeit übertragen und neu installieren, doch es gibt auch einen einfacheren Weg: unsere Umzugshilfe für Windows 7.
(Quelle: http://www.oo-software.com/home/de/products/umzugshilfe/index.html)
Normalpreis: 29,90€

Mit den folgenden Schritten erhält man eine kostenlose Lizenz:
  1. Die Promotionsseite aufrufen (hier klicken)
  2. E-Mail Adresse eingeben 
  3. Auf "kostenlose Lizenz anfordern" klicken

Montag, 8. November 2010

Flash Player automatisch updaten

Alternative Flash Player Auto-Updater hält den Flash Player auf dem neusten Stand.

Der Adobe Flash Player ist der Schlüssel zu der im Internet häufig genutzten Flash Technologie. Heutzutage kann Flash als Grundlage des Internets betrachtet werden. Aus diesem Grund war Flash schon immer Ziel von Hackern und Malware Autoren. Adobe bringt zwar regelmäßig neue Updates um Sicherheitslücken zu schließen - aber obwohl Flash selbst eine Updateüberprüfung anbietet, laufen auf vielen Systemen veraltete unsichere Versionen des Players. Dies stellt ein enormes Sicherheitsrisiko dar, welches unbedingt behoben werden muss. Der Alternative Flash Player Auto-Updater lässt Sie den Flash Player installieren, ohne vorher den Adobe Download Manager herunterladen zu müssen - er lädt die neuste Version herunter und bietet die Installation an. Sie können sich entscheiden, ob er automatisch beim Windowsstart geladen werden soll,auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass auf dem System nie eine unsichere, veraltete Version läuft.

Es sind nur wenige Schritte erforderlich um auf der sicheren Seite zu sein:
  1. Alternative Flash Player Auto-Updater downloaden (hier klicken)
  2. Gewünschte Einstellungen vornehmen (z. B. automatisch mit Windows starten lassen)
  3. "Überprüfen und aktualisieren" wählen 
  4. Neue Flash Player Versionen intallieren 

Mittwoch, 13. Oktober 2010

O&O SafeErase 4 kostenlos

O&O SafeErase (hier klicken) kann für kurze Zeit kostenlos heruntergeladen werden! Diese Gelegenheit bietet eine Aktion von Softwareload.de und dem Computermagazin PCWELT. Normalerweise kostet das Programm 29,90€.













Schritte zum kostenlosen Herunterladen:
  1. Promotion-Seite von Softwareload.de besuchen (hier klicken)
  2. Den Schritten der Beschreibung folgen (geht auch ohne Anmeldung!!!)

Sonntag, 26. September 2010

Windows Boot reparieren

Es gibt viele Situationen, in denen es zu Fehlern beim Windows Boot kommen kann. Im Folgenden werde ich einige Fehler und deren Behebung vorstellen:

ntoskrnl.exe fehlt oder ist beschädigt
Beheben: Von der Windows CD booten und die Wiederherstellungskonsole aufrufen (mit der R-Taste). Die fehlerhafte oder nicht vorhandene Datei muss nun von der Windows CD erneut auf die Festplatte kopiert werden. Dafür ist der folgende Befehl nötig:
  • expand X:\i386\ntoskrnl.ex_ Y:\windows\ntoskrnl.exe (X: CD Laufwerk, Y: Windows Laufwerk)
  • falls gefragt wird, ob die Datei ersetzt werden soll, mit JA bestätigen
  • exit (System neustarten)

Windows XP Boot reparieren:
Beheben: Von der Windows CD booten und die Wiederherstellungskonsole aufrufen (mit der R-Taste). Der Bootvorgang von Windows XP lässt sich mit den folgenden Schritten reparieren, falls dieser nicht mehr funktioniert:
  • fixmbr (MBR wird repariert)
  • J (zum Bestätigen)
  • fixboot (Startsektor wird neu geschrieben)
  • J (zum Bestätigen)
  • bootcfg /rebuild (erneuert die Startkonfiguration)
  • A
  • 3x Enter zum Bestätigen
  • exit (System neustarten)

Windows Vista Boot reparieren:
Beheben: Wie bei Windows XP, muss auch bei Windows Vista von der Windows DVD gebootet werden. Im ersten Fenster des Installationsassistenten klickt man auf "weiter" und wählt dann "Computerreparaturoptionen". Daraufhin muss aus der Liste der vorhandenen Windowsinstallationen die zu reparierende gewählt werden (mit "weiter" bestätigen). Diese Schritte folgen nun:

  • Systemstartreparatur auswählen
  • Falls die Reparatur erfolgreich war, das System neustarten, andernfalls fortfahren:
  • Eingabeaufforderung wählen
  • bootrec /fixmbr
  • bootrec /fixboot
  • bootrec /rebuildbcd
  • A
  • 3x Enter zum Bestätigen
  • exit (System neustarten)


Windows 7 Boot reparieren:
Beheben: Statt wie bei Windows XP von der Windows CD booten und die Wiederherstellungskonsole aufzurufen (mit der R-Taste), muss man bei Windows 7 beim Start von Windows (möglichst früh) F8 drücken und "Computer reparieren" wählen. Nun sind folgende Schritte notwendig:
  • weiter
  • Benutzerkennwort eingeben
  • bestätigen
  • Systemstartreparatur auswählen
  • Falls die Reparatur erfolgreich war, das System neustarten, andernfalls fortfahren:
  • Eingabeaufforderung wählen
  • bootrec /fixmbr
  • bootrec /fixboot
  • bootrec /rebuildbcd
  • A
  • 3x Enter zum Bestätigen
  • exit (System neustarten)

Freitag, 17. September 2010

Vorschläge für neue Anleitungen

Da ich im Moment sehr beschäftigt bin, habe ich es noch nicht geschafft, neue Anleitungen zu schreiben.

Ich nutze diese Gelegenheit um Vorschläge für weitere Anleitungen zu sammeln - also einfach einen Kommentar zu diesem Eintrag schreiben ;)

Montag, 30. August 2010

Hardwareunterstützung in Firefox 4 Beta 4 aktivieren

Die neue Beta von Firefox beinhaltet bereits den Code für Hardwareunterstützung. Noch ist diese jedoch deaktiviert.

Mit den folgenden Schritten lässt sich die Hardwareunterstützung von Firefox 4 Beta 4 aktivieren

  1. Firefox 4 Beta 4 herunterladen, falls noch nicht geschehen (hier klicken)
  2. Firefox 4 Beta 4 starten und in die Adressleiste "about:config" eingeben
  3. Die Sicherheitswarnung bestätigen
  4. Den Eintrag "mozilla.widget.render-mode" suchen und dessen Wert per Doppelklick auf "6" ändern
  5. Den Eintrag "gfx.font_rendering.directwrite.enabled" suchen und dessen Wert per Doppelklick auf "True" ändern

Hardwareunterstützung von Firefox 4 Beta 4 deaktivieren

  1. Firefox 4 Beta 4 starten und in die Adressleiste "about:config" eingeben
  2. Die Sicherheitswarnung bestätigen
  3. Den Eintrag "mozilla.widget.render-mode" suchen und dessen Wert per Doppelklick auf "0" ändern
  4. Den Eintrag "gfx.font_rendering.directwrite.enabled" suchen und dessen Wert per Doppelklick auf "False" ändern

Sonntag, 29. August 2010

PDF-Dateien erstellen


Portable Document Format Dateien haben sich inzwischen zu einem Standard entwickelt, da sie auf jeder Plattform mit gleichem Layout und ohne Kompatibilitätsprobleme wiedergegeben werden können.
Geht es darum, mit Hilfe kostenloser Programme PDF-Dateien zu erstellen, stoßen viele Benutzer schnell an ihre Grenzen.

Mit den folgenden Schritten lassen sich auf einfache Weise PDF-Dateien erstellen

Sonntag, 15. August 2010

Toolbars entfernen

Toolbars werden häufig (ungefragt) mit Software von Dritterherstellern installiert, die damit Werbeeinahmen erzielen. Toolbars ändern oft die Startseite von Webbrowsern, verlangsamen den Seitenaufbau von Internetseiten und gefährden die Privatsphäre des Nutzers (meistens ist nicht bekannt, ob / welche Daten übertragen werden).

Anleitung zum Deinstallieren von Toolbars

  1. Multi-Toolbar Remover von AutoClean herunterladen (hier klicken)
  2. Das Programm mit Administratorrechten ausführen (Rechtsklick > Als Administrator ausführen)
  3. Die gewünschten Toolbars wählen 
  4. auf "Remove" klicken

Freitag, 13. August 2010

USB-Stick bootfähig machen

Damals, als es noch Disketten gab, konnte man sich einfach eine bootfähige Startdiskette erstellen. Windows bietet jedoch keine Möglichkeit, in der heutigen Zeit keine Möglichkeit USB-Sticks bootfähig zu machen.

Mit den folgenden Schritten lässt sich ein USB-Stick wie eine Startdiskette bootfähig machen

  1. Das HP USB Disk Storage Format Tool herunterladen (hier klicken) [aktuelle Version: 2.2.3]
  2. Dateien einer DOS Startdiskette herunterladen (hier klicken)
  3. HP USB Disk Storage Format Tool starten
  4. Bei "Device" den USB-Stick wählen
  5. Als Dateisystem "FAT32" wählen, NTFS ist nicht möglich
  6. Option "Create a DOS startup disk" wählen und als Pfad für die Systemdateien den Ordner wählen, in den die Datei "Startdiskette.zip" entpackt wurde
  7. Auf "Start" klicken und warten, bis der Vorgang beendet ist


Samstag, 7. August 2010

Adobe CS3, CS4 und CS5 entfernen

Vorallem, wenn man Adobe CS3, CS4 und CS5 nach Gebrauch von Betaversionen deinstallieren möchte, kommt es häufig zu Fehlermeldungen. Eine normale Deinstallation ist somit unmöglich.
Die Aufgabe des CS5 Cleaner Tools besteht darin, eine erneute Installation der gewählten Produkte zuzulassen. Es kann jedoch vorkommen, dass einzelne Dateien, Ordner oder Registrierungseinstellungen erhalten bleiben.

Anleitung zum erneuten Installieren von CS 3/4/5 Produkten bei Problemen

  1. Das Produkt normal durch die Systemsteuerung deinstallieren (Programme hinzufügen/entfernen)
  2. Windows Installer CleanUp Utility (msicuu2.exe) herunterladen (hier klicken)
  3. msicuu2.exe ausführen, die CS Produkte wählen und dem Assistenten folgen
  4. Den Computer neustarten
  5. Adobe CS5 Cleaner Tool herunterladen (hier klicken) und entpacken
  6. CS5InstallerDatabaseUtility.exe mit Administratorrechten ausführen (Rechtsklick > Als Administrator ausführen)
  7. "e" für englisch eingeben
  8. "y" um die Bedingungen zu akzeptieren
  9. Die Nummer des zu deinstallierenden Produkts eingeben
  10. Deinstallation mit "y" bestätigen
  11. Den Computer neustarten
  12. CS Produkte erneut installieren

Mittwoch, 28. Juli 2010

Steganos Privacy Suite 10 umsonst herunterladen

Die Steganos Privacy Suite 10 (Vorgänger der aktuellen Version 11) kann man kostenlos herunterladen.

  1. Diese Seite besuchen, um die Seriennumme zu erhalten (hier klicken)
  2. Die Installationsdatei herunterladen (hier klicken, 27.61 MB)
  3. Programm installieren, Seriennummer eingeben

Sonntag, 18. Juli 2010

Virencheck im Firefox Downloadmanager ausschalten

Standardmäßig überprüft der in Firefox eingebaute Downloadmanager jede Datei nach dem Download, was zu einer spürbaren Verzögerung (von einigen Sekunden) führt. Falls auf dem System sowieso ein Antivirenprogramm genutzt wird, ist diese Überprüfung nicht notwendig und kann ausgeschaltet werden, um Zeit zu sparen.

Mit diesen Schritten lässt sich die Überprüfung deaktivieren
  1. Die Seite "about:config" über die Adressleiste aufrufen
  2. Die Sicherheitsmeldung bestätigen
  3. Bei "Filter" die folgende Zeichenfolge eingeben: "browser.download.manager.scanWhenDone"
  4.  Doppelt auf die Einstellung klicken, sodass sich der Wert auf "false" ändert

Donnerstag, 15. Juli 2010

Internetseiten mit Firefox schneller laden

Firefox wartet eine gewisse Zeit, bevor er anfängt, Websites zu rendern. Diese Zeit, die als Verzögerung wahrnehmbar ist, beträgt normalerweise 250ms. Mit wenigen Schritten kann man diese Verzögerung verkürzen und somit für einen schnelleren Seitenaufbau sorgen.

Folgende Schritte sind notwendig
  1. Die Seite "about:config" über die Adressleiste aufrufen
  2. Die Sicherheitsmeldung bestätigen
  3. Bei "Filter" die folgende Zeichenfolge eingeben: "nglayout.initialpaint.delay"
  4. Doppelt auf die Einstellung klicken
  5. Einen neuen niedrigeren (integer-)Wert eingeben (z.B. 50)

Dienstag, 22. Juni 2010

U3 vom USB-Stick deinstallieren

Viele neue USB-Sticks kommen mit U3. Dadurch lassen sich U3-unterstützte portable Programme starten, U3 bringt jedoch auch Sicherheitsrisiken mit sich. So können Programme ohne Nutzerbestätigung gestartet werden, außerdem kann Platz auf dem USB-Stick gespart werden, indem man U3 entfernt, wenn es nicht benötigt wird.

U3 lässt sich einfach entfernen und bei Bedarf neu installieren



U3 deinstallieren
  1. Das "Deinstallationsprogramm für U3 Launchpad" herunterladen (hier klicken)
  2. Den Schritten des Assistenten folgen
U3 erneut installieren
  1. Das "Installationsprogramm für U3 Launchpad" herunterladen (hier klicken)
  2. Den Schritten des Assistenten folgen

Sonntag, 20. Juni 2010

Firefox Toolbar verkleinern

Im gegensatz zu anderen Webbrowsern braucht die Toolbar von Firefox relativ viel Platz.
Mit einem einfachen Trick lässt sich die Toolbar verkleinern, sodass mehr Platz für die Websites bleibt.

Freitag, 18. Juni 2010

Chrome für Profis - Teil 2

Im letzten Teil von "Chrome für Profis" habe ich unbekannte Konfigurationsseiten vorgestellt. In diesem Teil geht es um Kommandozeilenparameter, mit denen Chrome ganz nach den Wünschen des Nutzers gestartet werden kann.

Die hilfreichsten Kommandozeilenparameter für Google Chrome

Mittwoch, 16. Juni 2010

Chrome für Profis - Teil 1

Chrome ist Google's Internetbrowser, der durch seine Geschwindigkeit und Stabilität überzeugen soll. Eine Besonderheit von Chrome ist die schnelle Javascript-Engine und außerdem wird das Sandboxing häufig erwähnt. Jeder Tab wird in einer Sandbox geladen, dadurch soll es nicht passieren, dass das gesamte Programm abstürzt, wenn sich einzelne Tabs aufhängen.

Es gibt viele unbekannte Konfigurationsseiten des Browsers (gestestet mit Version 5.0.375.55)

Freitag, 11. Juni 2010

CD/DVD -Cover drucken

Als CD-Cover lassen sich alle Bilder ausdrucken. Wichtig dabei ist nur die Größe, die mit den Maßen der CD/DVD Hüllen übereinstimmen müssen.

Dienstag, 8. Juni 2010

Registrierungseditor (Regedit) mehrfach öffnen

Der Registrierungseditor wird benötigt, um Systemeinstellungen direkt in der Registry zu ändern. Aufrufen lässt sich der Registrierungseditor (regedit) per Kommandozeile oder Start -> Ausführen mit dem Befehl "regedit".

Normalerweise kann man mit diesem Befehl den Regedit nur 1x öffnen. Bei erneutem Aufruf rückt das bereits geöffnete Fenster nur in den Vordergrund.

Sonntag, 6. Juni 2010

Neue Dateiformate für alte Office Versionen

Mit Office 2007 hat Microsoft die neuen XML-basierenden Dateiformate eingeführt. Normalerweise können altere Office Versionen (Office 2000, Office XP, Office 2003) mit diesen nicht arbeiten.
Microsoft stellt das optionale Microsoft Office Compatibility Pack bereit, mit dem sich die Unterstützung für die neuartigen Dateiformate für alte Office Versionen nachrüsten lässt.

Freitag, 4. Juni 2010

Alte Formate mit Office 2007 und 2010 verwenden

Mit Office 2007 wurden neue XML-basierende Dateiformate eingeführt.  
Standardmäßig können diese jedoch mit Office 2003 und älteren Versionen nicht geöffnet und gespeichert werden.

Mit wenigen Schritten lassen sich die Standardformate von Office 2007 und 2010 umstellen, sodass immer die alten verwendet werden, die mit Office 97 - 2003 kompatibel sind

Montag, 31. Mai 2010

Internet Explorer 8 geschützter Modus

Der geschützte Modus von Internet Explorer 8 ist dafür gedacht, die Sicherheit beim Surfen im Internet zu erhöhen, indem der Systemzugriff für Schadsoftware oder schädliche Websites verhindert oder eingeschränkt wird.
Standardmäßig ist der geschützte Modus für die Sicherheitszonen Internet, Lokales Intranet und Eingeschränkte Sites aktiviert.
Der geschützte Modus von IE 8 funktioniert nur, wenn die Benutzerkontensteuerung (UAC) aktiviert ist und auf "Standard" oder "höher" eingestellt ist. Andernfalls funktioniert der Modus auch nicht, wenn er vom IE als aktiv angezeigt wird.

Internet Explorer 8 zurücksetzen

Man kann die Einstellungen von Internet Explorer 8 zurücksetzen, damit sind sie wieder wie nach der Installation sind. Auf diese Weise lassen sich fehlerhafte Einstellungen rückgängig machen und Probleme beheben.

.NET Framework Installation überprüfen

Um sicherzustellen, dass die Installierten Versionen vom .NET Framework auf dem System fehlerfrei funktionieren, gibt es das .NET Framework Setup Verification Tool (weitere Informationen). Das .NET Framework 4.0 wird jedoch noch nicht unterstützt.

.NET Framework bei Problemen deinstallieren

Manchmal ist es nicht möglich, das .NET Framework zu deinstallieren, da es zu Fehlern kommt. Für diesen Fall gibt es das .NET Framework Cleanup Tool. Es soll jedoch nur angewendet werden, wenn eine normale Deinstallation nicht mehr möglich ist. Da das Cleanup Tool auch gemeinsame Dateien löscht, müssen alle anderen Versionen vom .NET Framework per Reparatur-Installation repariert werden, nachdem eine Version mit dem Programm deinstalliert wurde! (weitere Informationen)

Donnerstag, 27. Mai 2010

O&O PartitionManager 2 Pro kostenlos

Durch die Einteilung Ihrer Festplatten in mehrere Partitionen können Sie Dokumente von Programmen und Privates von Beruflichem trennen. Bewährt hat sich die Aufteilung in zwei Partitionen: eine Systempartition mit allen Windows- und Software-Dateien sowie eine Datenpartition mit allen persönlichen oder geschäftlichen Dateien wie Fotos, Videos oder Office-Dokumenten. Diese Einteilung vereinfacht Ihnen Ihre Datensicherung und -wiederherstellung.
(Quelle: O&O Software)

Auf diese Weise erhält man das Programm kostenlos: 
  1. Angebots-Seite besuchen um eine kostenlose Lizenz zu erhalten: (hier klicken)
  2. O&O ParitionManager 2 Pro herunterladen (hier klicken)

Mittwoch, 12. Mai 2010

OpenDNS mit FritzBox

OpenDNS ist ein kostenloser DNS-Service. DNS Server sind für die Auflösung von Domainnamen zuständig (z. B. google.de ->  74.125.77.104). Im vergleich zu den standardmäßig verwendeten DNS Servern des Internetproviders sind die OpenDNS Server schneller. Websites können somit schneller geöffnet werden. Durchgeführt wurden die Schritte der Anleitung mit einer FritzBox 7170.
Am wichtigsten sind jedoch die Sicherheitsfeatures, durch die OpenDNS dafür sorgen kann, dass ihr System oder Netzwerk erheblich sicherer wird. Dazu gehören:
  1. Inhaltsfilterung der Webinhalte
  2. Anti-Phishing
  3. Schutz vor Botnets
  4. Blockierung benutzerdefinierter Seiten
  5. Viele mehr...

Dienstag, 11. Mai 2010

Nero komplett deinstallieren

Bei der Deinstallation von Nero kommt es manchmal zu Problemen. Um Nero trotzdem komplett zu entfernen gibt es das Nero General CleanTool. Es deinstalliert Nero 9, Nero 8, Nero 7 und Nero BackItUp 4. 

Samstag, 8. Mai 2010

Norton deinstallieren

Norton Software lässt sich häufig nicht problemlos komplett vom System entfernen. Für diese Situation gibt es das Norton Removal Tool.

Das Norton-Entfernungsprogramm deinstalliert alle Norton
2003/2004/2005/2006/2007/2008-Produkte von Ihrem Computer. 

Donnerstag, 6. Mai 2010

Office 2010 Testversion verlängern

Office 2010 kann normalerweise kostenlos 30 Tage ohne Aktivierung getestet werden. Mit Hilfe eines eingebauten Features namens "rearm", das ursprünglich für Firmenkunden gedacht ist, lässt sich diese 30 tägige Phase jedoch zusätzlich 5x wiederholen. Daraus ergibt sich eine gesamte aktivierungsfreie Testzeit von 180 Tagen.

Sonntag, 2. Mai 2010

Alle Versionen auf Windows DVD freischalten

Auf jeder DVD von Windows 7 befinden sich alle Windows-Versionen. Mit einem einfachen Trickt kann man die DVD so ändern, dass alle Versionen ausgewählt werden können.
Normalerweise müsste man die Datei sources\ei.cfg auf der DVD löschen, da diese die Version festlegt, die mit dem Medium installiert werden kann. Es gibt ein kleines Tool, das einem das manuelle Entpacken und Neuerstellen des Images erspart.

Dienstag, 27. April 2010

Microsoft Office Produkt-Key ändern

Sie wollen den Produkt-Key von Microsoft Office XP, 2003, 2007 oder Microsoft Office 2010 ändern? Leider ist das nicht vorgesehen. Für diesen Zweck habe ich ein kleines Programm geschrieben, das den Produkt-Key aus der Registry löscht.

Schneller Surfen mit OpenDNS

DNS-Server sind dafür zuständig, Domain namen (z.B. www.pc-leicht.com) aufzulösen und den Nutzer dann an den richtigen Server (eine IP-Adresse) weiterzuleiten. Wenn Webseiten auf einen anderen Server umziehen kann es zu verzögerungen kommen. Außerdem gibt es eine spürbare Verzögerung, wenn der DNS-Server langsam ist, da vor dem Besuch jeder Internetseite eine Anfrage an den DNS-Server gesendet wird. Je schneller dieser also ist, desto schneller kann man im Internet surfen.

OpenDNS bietet sehr schnelle DNS-Server, die kostenlos genutzt werden können. Somit ist man wesentlich schneller unterwegs und Seitenumzüge dauern nicht mehr ewig, bis man an den richtigen Server weitergeleitet wird. 

Freitag, 23. April 2010

Microsoft Fix it

Vor einiger Zeit hat Microsoft damit begonnen online sogenannte "Fix it"s zu veröffentlichen, die Computerprobleme automatisch beheben, ohne dass der Nutzer dabei eingreifen muss.
Finden kann man diese kleinen Problemlöser im Microsoft Fix it Supportcenter.

Neuerdings gibt es auch ein Programm, das diese "Fix it"s verwaltet. Derzeit befindet es sich noch im Beta Status.

Montag, 12. April 2010

Vorschläge

Im Moment bin ich mit der Vorbereitung meiner Prüfungen beschäftigt, wenn die vorbei sind, geht es mit dieser Seite richtig los.

Solange können Sie die Möglichkeit nutzen und mir mitteilen, was für Anleitungen Sie gerne hier finden würden. Am Besten einfach einen Kommentar schreiben ;)

Donnerstag, 8. April 2010

Energiesparen mit dem Laptop (Cool&Quiet)

Normalerweise haben die Prozessoren eingebaute Stromsparfunktionen, die im Normalfall auch funktionieren und die CPU drosseln um Energie zu sparen.  
Wie immer gibt es auch hier einen Haken und die eingebauten Funktionen arbeiten manchmal einfach nicht.

Überprüfen lässt sich die aktuelle Geschwindigkeit der CPU mit CrystalCPUID (Homepage). Stellt man fest, dass sich die Taktrate im Leerlauf nicht verändert, stimmt etwas nicht. Mit den folgenden Schritten wird dafür gesorgt, dass die CPU von nun an gedrosselt wird, um Energie zu sparen und die Akkulaufzeit bei Laptops enorm zu erhöhen.

Donnerstag, 1. April 2010

Neues Windows auf den neusten Stand bringen

Sie haben Windows gerade neu installiert und haben keine Lust alle Windows Updates herunterzuladen und andauernd neustarten zu müssen? Vorallem wenn Sie öfters Systeme neu einrichten bietet es sich an sich Windows Update Packs zu besorgen.

Mittwoch, 31. März 2010

Windows Optimieren

Windows ist nicht gleich Windows. Es gibt viele eingebaute Funktionen wie zum Beispiel den Suchindex und Windows Defender, die das System unnötig verlangsamen und bei einem Laptop zwangsläufig die Akkulaufzeit verkürzen. Zum Windows optimieren gibt es viele Programme, von denen die meisten kostenpflichtig sind (z.B. Tuneup Utilities). Ich habe ein Programm geschrieben, mit dem sich 170 Einstellungen für Windows XP, Vista und 7 verwalten lassen. In der neusten Version sind die Tweaks je nach Empfehlung farblich gekennzeichnet, sodass erkennbar ist, ob ein Tweak "einfach so" angewendet werden kann, oder ob dieser nur für erfahrene Nutzer empfohlen ist.

Dienstag, 30. März 2010

Aero aktivieren (auch Home Basic Versionen)

Aero ist ein neues Feature, das mit Windows Vista eingeführt wurde. Bis auf die Home Basic Versionen verfügen alle Windows Versionen (Vista und 7) über Aero.

Es kann mehrere Gründe geben, warum Aero deaktiviert ist. Zum einen kontrolliert Windows die Hardware, zum anderen ist Aero standardmäßig in den Home Basic Versionen deaktiviert.

Audible.de *.aa Dateien in *.mp3 umwandeln

audible.de ist einer der größten deutschen Hörbuchanbieter. Audible benutzt ein eigenes Dateiformat (.aa - mit DRM), wodurch es für die meisten Nutzer unmöglich wird, die Hörbücher auf einem gewöhnlichen MP3-Player anzuhören. Aber wie für alles gibt es auch hier Mittel und Wege um letztendlich doch noch in den Genuss der Hörbücher auf einem MP3-Player zu kommen. Von Audible wird iTunes vorgeschlagen, um die Hörbücher auf CD zu brennen, nicht jeder möchte jedoch iTunes auf seinem PC haben (installiert zu viele unnötige Komponenten)

Diese Software braucht jeder (1)

In diesem Post habe ich die Programme zusammengestellt, die meiner Meinung nach auf jeden PC gehören. Es handelt sich dabei um Freeware, also kostenlose Software. Viele dieser Programme sind sinnvolle Alternativen, die ihrer kostenpflichtigen Konkurrenz zum Teil in Nichts nachstehen.

Internet

Webbrowser: Firefox
  • Firefox arbeitet wesentlich schneller und sicherer als der Internet Explorer, der standardmäßig mit Windows kommt. Außerdem überzeugt dieser Browser durch häufige Updates und eine enorme Anzahl an zur Verfügung stehenden Add-ons
  • Ein absolutes Muss bei diesem Browser ist das Add-on "Adblock Plus", damit lässt sich wie in dieser Anleitung beschrieben (hier klicken), einfach Werbung ausschalten.
  • Download: (hier klicken)
 Medien Wiedergabe

Codec Paket: K-Lite Codec Pack Standard

  • Das K-Lite Codec Pack beinhaltet alle wichtigen Codec (ein Codec wird benötigt um verschiedene Video und Audio Formate wiederzugeben)
  • Die Standard Version beinhaltet Media Player Classic Homecinema, eine extrem resourcensparende und schnelle Alternative zu Windows Media Player
  • Außerdem liegt ein MPEG-2 Decoder bei, ohne den Windows XP nicht in der Lage ist DVDs abzuspielen
  • Download: (hier klicken) {einen der Links unter "Location" wählen} 
  Flash Unterstützung: Adobe Flash Player
  • Flash ist in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Vorallem Videoportale wie youtube.com basieren auf Flash, aber auch viele Videos anderer Seiten und interaktive Webseiten lassen sich ohne Flash nicht anzeigen 
  • Wird auf dem Computer Firefox als Webbrowser verwendet, empfiehlt es sich, sowohl den Flash Player für Firefox, als auch für den Internet Explorer zu installieren, da viele Programme wie zum Beispiel ICQ den Internet Explorer nutzen um ihre Inhalte darzustellen
  • Download: (hier klicken) 

Office (Textverarbeitung, Tabellen,...)

Officepaket: Open Office
  • Open Office stellt eine gute Alternative zu Microsofts Officepaket dar und ist komplett kostenfrei. Auch mit Microsoft Office erstellte Dateien lassen sich problemlos mit Open Office erstellen und bearbeiten. 
  • Download: (hier klicken)

Sicherheit

Antivirus: Antivir
  • Antivir ist ein sehr gutes, kostenloses Antivirenprogramm
  • Download: (hier klicken)
 
Firewall: Comodo Firewall
  • Die Comodo Firewall ist eine sehr gute kostenlose Firewall. Ich empfehle die Verwendung einer Firewall nur einigermaßen erfahrenen Nutzern, da die Meldungen und Anfragen der Firewall unerfahrene Nutzer schnell verschrecken oder stören können
  • Die Comodo Firewall kommt mit einem Antivirusprogramm, dieses lässt sich aber bei der Installation abwählen (empfohlen, lieber Antivir verwenden)
  • Download: (hier klicken)


System Optimieren

Aufräumprogramm: CCleaner
  • CCleaner ist ein kleines sehr hilfreiches Aufräumprogramm. Es hilft dabei temporäre Dateien und anderen Ballast zu entsorgen
  • Download: (hier klicken)
Windows Optimierung: Tweak Me!
  • Tweak Me! ist ein Programm, das ich selbst geschrieben habe. Es gibt viele Konkurrenzprodukte (z.B. XP-Antispy), Tweak Me! hat jedoch den Vorteil, dass es für Windows XP, Windows Vista und Windows 7 gleichermaßen geeignet ist und das System selbst erkennt. Insgesamt können ~130 Einstellungen bearbeitet werden, deren Empfehlungen farbig kenntlichgemacht sind.
  • Download: (hier klicken)
 
Sonstiges

Brennprogramm: CDBurnerXP
  • CDBurnerXP ist eine kostenlose Alternative zu Nero Burning Rom, bietet alle nötigen Funktionen zum CD/DVD brennen
  • Download: (hier klicken)

 PDF-Reader: Foxit Reader
  • Gerade PDF Dateien stellen ein enormes Sicherheitsrisiko dar. Der Adobe Acrobat Reader (das am Häufigsten verwendete Programm zum öffnen von PDF-Dateien) ist sehr häufig das Ziel von Angriffen, die darauf abzielen, Computer mit Viren und Würmern zu infizieren.
  • Foxit Reader ist eine kostenlose alternative, die kleiner, schneller und sicherer ist
  • Download: (hier klicken)
 
Grafiktreiber: ATI Catalyst
  • Wer eine ATI Grafikkarte besitzt, sollte immer sichergehen, dass die neusten Treiber installiert sind. ATI veröffentlicht monatlich neue Treiber, duch die die Grafikleistung in manchen Fällen extrem gesteigert werden kann
  • Download: (hier klicken)

Grafiktreiber: Nvidia Treiber
  • Wer eine Nvidia Grafikkarte besitzt, sollte immer sichergehen, dass die neusten Treiber installiert sind. Nvidia veröffentlicht monatlich neue Treiber, duch die die Grafikleistung in manchen Fällen extrem gesteigert werden kann
  • Download: (hier klicken) 

CD-Emulation: DAEMON Tools Lite
  • DAEMON Tools ist eines der Besten Programme, wenn es um das Emulieren von CDs/DVDs geht. Es erstellt virtuelle CD/DVD-Laufwerke, in die Image-Dateien (z.B. *.iso) einlegen kann. So erspart man sich das Brennen. DAEMON Tools ist mit Windows 7 kompatibel und hat einige Features, die vergleichbare Tools wie Virtual Clone Drive nicht haben (z.B. *.nrg Unterstützung)
  • Download: (hier klicken)
FTP-Klient: Filezilla
  • Filezilla ist ein FTP-Klient, der duch viele Fähigkeiten und eine klar strukturierte Oberfläche überzeugen kann
  • Download: (hier klicken)
 

Montag, 29. März 2010

Internet ohne Werbung mit Firefox

Viele Nutzer sind durch die Werbebanner auf Webseiten genervt. Mit dieser Anleitung ist endlich Schluss mit den blinkenden, nervenden Anzeigen. Webseiten bauen sich spürbar schneller auf und man kann zum Beispiel Nachrichten lesen, ohne von blinkenden Werbebannern abgelenkt zu werden.
Ich empfehle die Verwendung von Firefox als Webbrowser, da der Internet Explorer wesentlich langsamer ist. Außerdem gibt es für Firefox eine riesige Auswahl an Add-ons.

Falls Firefox bereits installiert ist, kann mit Schritt 4 begonnen werden.

Schritte:
  1. Firefox herunterladen (hier klicken)
  2. Firefox installieren (die heruntergeladene Datei ausführen)
  3. Firefox starten
  4. Auf die folgende Seite gehen: Adblock Plus Firefox Add-on (hier klicken)
  5. Adblock Plus zu Firefox hinzufügen ("zu Firefox hinzufügen" klicken)
  6. In dem Fenster "Software-Installation" auf "Installieren" klicken
  7. Warten und wenn die Aufforderung kommt, Firefox neustarten
  8. Es erscheint eine Seite, auf der man Auswählen kann, welche Werbefilter abboniert werden sollen
  9. "EasyList Germany (Deutschland) + Easy List" auswählen
  10. Unten rechts auf "Abonnieren" klicken
Oben rechts im Firefox-Fenster befindet sich jetzt das Adblock Plus Icon:








Das rote Icon bedeutet, dass Adblock Plus aktiviert ist. Um es zu deaktivieren, kann man mit rechts draufklicken und den Haken vor "Adblock Plus aktivieren" entfernen, das Icon wird somit grau.

Erster Post

Hallo!

Auf dieser Seite wird man in Zukunft Anleitungen finden, die den Umgang mit dem PC enorm erleichtern. Diese Anleitungen werden in verschiedene Schwierigkeitsstufen unterteilt sein, sodass von Anfang an klar ist, ob / wie viele Vorkenntnisse zum Durchführen der Anleitung erforderlich sind.