Freitag, 18. Juni 2010

Chrome für Profis - Teil 2

Im letzten Teil von "Chrome für Profis" habe ich unbekannte Konfigurationsseiten vorgestellt. In diesem Teil geht es um Kommandozeilenparameter, mit denen Chrome ganz nach den Wünschen des Nutzers gestartet werden kann.

Die hilfreichsten Kommandozeilenparameter für Google Chrome

    • -noerrdialogs > Fehlermeldungen unterdrücken
    • -disable-breakpad > Fehlerberichterstattung ausschalten
    • -bookmark-menu > Lesezeichenmenü hinzufügen
    • -crash-test > Chrome beim Start abstürzen lassen
    • -disable-application-cache > Anwendungscache deaktivieren
    • -disable-audio > Sound deaktivieren
    • -disable-custom-jumplist > eigene Jumplist unter Windows 7 deaktivieren
    • -disable-databases > deaktiviert Unterstützung von HTML5 Datenbanken
    • -disable-desktop-notifications > Desktopbenachrichtigungen deaktivieren
    • -disable-extensions > Erweiterungen deaktivieren
    • -disable-geolocation > Ortserkennung deaktivieren
    • -disable-internal-flash > Internen Flash Player deaktivieren
    • -disable-ipv6 > IPv6 deaktivieren
    • -disable-javascript > Javascript deaktivieren
    • -disable-java > Java deaktivieren
    • -disable-logging > Logging deaktivieren (standard außer bei BetaVersionen)
    • -disable-plugins > Plugins deaktivieren
    • -disable-popup-blocking > Popupblocker deaktivieren
    • -disable-session-storage > Speicherung der Sitzung deaktivieren
    • -disable-sync > Synchronisierung mit Google Account deaktivieren
    • -enable-accelerated-compositing > GPU Unterstützung aktivieren
    • -enable-benchmarking > Benchmark Erweiterung aktivieren
    • -enable-gpu-plugin > GPU Plugin aktivieren 
    • -enable-logging > Logging aktivieren (bei Release Versionen normal deaktiviert)
    • -no-referrers > keine HTTP Referrers senden
    • -single-process > Chrome als einzelnen Prozess starten
    • -start-maximized > maximiert starten

    Kommentare:

    1. Und wo gebe ich die Parameter ein?

      AntwortenLöschen
    2. @Anonym: Es handelt sich um Kommandozeilenparameter. Entweder wird Chrome per Commandline (CMD) gestartet, oder man bearbeitet die Chrome Verknüpfung. Dafür muss man folgendermaßen vorgehen:
      Rechtsklick auf die Verknüpfung -> Eigenschaften -> Verknüpfung -> in das Textfeld "Ziel" die Parameter anhängen.

      AntwortenLöschen